2022-01-31.txt

TSV Westerstetten
Faustbal


Dritte Liga: Vielversprechende Saison findet ein ärgerliches Ende
-----------------------------------------------------------------
30.01.2022, Gärtringen


Am vergangenen Sonntag fand der letzte Spieltag der
Schwabenliga-Saison 21/22 statt -- jedoch ohne den TSV
Westerstetten. Durch zwei bestätigte Corona-Fälle und drei
weitere Spieler in Quarantäne war der sonst achtköpfige Kader des
TSV nicht mehr spielfähig.

Die Absage ist deshalb besonders schade, weil die Saison zunächst
überraschend gut verlaufen war. Corona-bedingt war das Training
deutlich eingeschränkt und auch vom Verletzungspech war das Team
geplagt. Dennoch wurden im Herbst fleißig Punkte gesammelt: Über
die Winterpause stand der TSV sogar auf dem zweiten
Tabellenplatz. Vor dem letzten Spieltag befand man sich mit 14:10
Punkten auf Platz drei -- weiterhin mit Chancen auf Platz zwei.

Durch die Absage rutscht das Westerstetter Team auf den vierten
Platz zurück, was aufgrund der Umstände immer noch äußerst
zufriedenstellend ist. Und man hat gezeigt, dass man als ältestes
Team der Liga noch immer mehr als mithalten kann.

Eine Infektion oder Quarantäne hätte jedes Team treffen können
und der Nicht-Antritt war unvermeidbar. Bleibt zu hoffen, dass
sich die Lage im Sommer wieder beruhigt und man wieder
unkompliziert und ohne Einschränkungen Sport treiben kann.


Abschlusstabelle:

	     Mannschaft           Sätze     Punkte
	1.   TSV Grafenau         36:14     23:5
	2.   TV Trichtingen       33:14     21:7
	3.   TSV Gärtringen       26:24     14:14
	4.   TSV Westerstetten    25:24     14:14
	5.   TV Vaihingen/Enz 3   23:29     12:16
	6.   TSV Dennach          19:29     11:17
	7.   TV Heuchlingen       19:32      9:19
	8.   TSV Ötisheim         18:33      8:20