2020-02-16b.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Männer: Meister und Aufstieg in die 3. Liga
-------------------------------------------
02.02.2020, Grafenau


Sowohl der Meistertitel als auch der damit verbundene Aufstieg standen
für die Westerstetter Faustball-Männer bereits nach dem vorletzten
Spieltag fest. Beim Abschluss der Spielrunde war bereits die Luft raus.

Gegen den Zweitplatzierten und stärksten Konkurrenten endete das
Rückspiel, wie auch bereits das Hinspiel, nach hartem Kampf
unentschieden. Ins letzte Spiel gegen Grafenau ging man dann aber schon
gar nicht mehr mit voller Konzentration und Willen. Das war sicherlich
ein Fehler. Die Gastgeber witterten ihre Chance, servierten uns in drei
Sätzen klar ab, und starteten damit sogar noch einen Angriff auf Platz
zwei. Ötisheim konnte sich im letzten Spiel des Tages nur gerade noch
so das zweite Ticket zur 3. Liga sichern.

Endtabelle:

	1. TSV Westerstetten    20:4
	2. TSV Ötisheim         16:8
	3. TSV Grafenau 2       15:9
	4. TV Bissingen          9:15
	5. VfB Friedrichshafen   9:15
	6. TV Stammheim 2        8:16
	7. TSV Lindau            7:17

Diese Saison war überraschend für uns. Niemand hätte erwartet, dass wir
derart überlegen sein würden. Acht von zwölf Spielen konnten wir in 3:0
Sätzen gewinnen. Nur Ötisheim konnte uns ernsthaft unter Druck setzen.
Das war die beste Hallensaison der Mannschaft bisher. Zwar haben wir
bereits einmal im Winter in der 3. Liga gespielt, das aber nach einem
unerwarteten Aufstieg als Nachrücker aus der Tabellenmitte. Diesen
Winter haben wir nun gezeigt, dass wir definitiv auch in der Halle --
nicht nur im Feld -- die nötige Qualität für die 3. Liga haben.

In dieser Saison haben gespielt: Michael Bayer, Marc Geis, Aaron,
Jeremias, Marius und Raphael Glöggler, Patrick Missel und Markus
Schnalke.