2020-01-20b.txt

TSV Westerstetten
Faustball


U14 tut sich weiterhin schwer
-----------------------------
19.01.2020, Westerstetten


Auch der Rückrundenstart am vergangenen Sonntag in der
Bezirksmeisterschaft lief leider nicht wie gewünscht und so konnte
unser Team beim Heimspieltag nur einen Punkt ergattern.

Die erste Begegnung gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen 2 verlief im
ersten Satz noch relativ ausgeglichen. Der Gegner spielte jedoch
bereits wacher, während die Westerstetter noch müde wirkten. Der NLV
gewann Satz eins mit 8:11. Danach drehte unser Team auf und spielte
endlich energischer, wodurch es den zweiten Satz mit 11:9 gewann und
ein Unentschieden erkämpfte.

Gegen den NLV Vaihingen 1 war leider gar nichts zu holen. Mit 6:11 und
2:11 verlor Westerstetten die Sätze viel zu deutlich. Leider fehlte es
in diesem Spiel an der nötigen Konzentration und am Kampfgeist, denn
sicherlich wäre ein Satzgewinn auch hier möglich gewesen.

Der dritte Gegner des Tages war der TV Waldrennach. Im ersten Durchgang
spielten die Nordschwarzwälder ein gute Partie und überrumpelten unsere
U14 mit harten Schlägen und einem sicheren Spielaufbau. Erst im zweiten
Satz folgte ein aufbäumen. Wir lagen zunächst 1:6 zurück, aber kämpten
uns dann noch zum 7:9 heran. Leider machte Waldrennach dann den Deckel
drauf und unser Team musste eine weitere Niederlage einstecken.

Der nächste Spieltag findet am 16.02. in Waldrennach statt. Hier gilt
es nun, den Kopf nich in den Sand zu stecken, sondern noch einmal alles
zu geben.

Es spielten: Selva und Sead Balla, Pascal Fritz, Lucas Irtenkauf, Robin
Lanz sowie Sophie Siewert.