2020-01-20a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Ein durchwachsener Abschluss der Vorrunde
-----------------------------------------
19.01.2020, Böblingen


Vergangenen Sonntag spielten die Faustballdamen in Böblingen die
letzten Spiele der Vorrunde. Im ersten Spiel gegen Weil der Stadt kam
das Team im ersten Satz nicht richtig ins Spiel und konnte mit der
gegenerischen Mannschaft leider nicht mithalten. Somit ging der erste
Satz mit 11:13 an die Weil der Städter. Im zweiten Satz kämpften sich
die Damen zurück ins Spiel konnten den Satz mit 11:4 deutlich gewinnen.
Anschließend ging es in den dritten, entscheidenden Satz. Obwohl sich
die Mannschaft gut präsentierte war das Glück nicht auf der Seite der
Westerstetter. Mit einem knappen 9:11 wurde der Satz und damit das
Spiel an die Damen aus Weil der Stadt abgegeben.

Im zweiten Spiel zeigten sich die Mannschaft deutlich souveräner und
kam besser ins Spiel. Leider konnte trotz der gesteigerten Leistung der
erste Satz nicht für sich gewonnen werden und ging mit 9:11 knapp an
die Gastgeber Böblingen. Im zweiten Satz kämpften sich die
Westerstetter Damen zurück ins Spiel und holten sich den Satz mit 11:8.
Im dritten Satz war die Mannschaft wieder voll da und die Böblinger
Damen hatten kaum Chancen zu punkten. Somit holten sich die Damen den
Satz mit einem deutlichen 11:5.

Mit diesem Sieg haben sie sich in die Gruppe der ersten Vier der
Schwabenliga gespielt und haben sich damit erfolgreich den
Klassenerhalt gesichert. Die ersten 4 Plätze werden kommenden Sonntag
in Stuttgart-Vaihingen ausgespielt.

Es spielten: Kathrin Edenhofer, Martina Geiwitz, Johanna Kögel, Lisa
Mangold und Emely Walker. Betreuerin: Karin Fischer