2019-07-22b.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Drittliga-Team schließt auf Platz 3 ab
--------------------------------------
21.07.2019, Westerstetten


Der letzte Spieltag der Schabenligasaison 2019 fand vergangenen Sonntag in
Westerststetten statt. Für uns wäre die Vizemeisterschaft und die damit
verbundene Qualifikation zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga mit
Glück noch möglich gewesen - doch diese Chacne haben wir leider verpasst.

Im Spiel gegen den Tabellenführer TSV Dennach kamen wir nicht wirklich ins
Spiel. Wir agierten im Angriff zu harmlos und im Spielaufbau zu unsauber. So
mussten wir mit 0:3 Sätzen (6:11, 9:11, 4:11) eine bittere Niederlage
einstecken.

Gegen den TV Waldrennach aus dem hinteren Tabellenende hatten wir zunächst ein
leichtes Spiel. Der Gegner nahm das Match wenig ernst, da es für ihn um
nichts mehr ging. So holten wir die ersten beiden Sätze fast mühelos mit 11:5
und 11:8. Lediglich im dritten Durchgang kamen wir durch Eigenfehler und
Unsauberheiten ins Straucheln. Erst beim 13:11 besiegelten wir das Satzende und
gewannen die letzte Partie der Saison in 3:0 Sätzen.


	Abschlusstabelle:

	    Verein                Sätze  Punkte

	 1. TSV Dennach (AS)      36:13  22:6
	 2. TV Trichtingen (AS)   35:13  22:6
	 3. TSV Westerstetten     29:17  18:10
	 4. TSV Grafenau          30:18  18:10
	 5. TSV Gärtringen        22:26  13:15
	 6. TV Waldrennach 2      21:28  11:17
	 7. TV Stammheim 2 (A)    15:31   8:20
	 8. TV Heuchlingen (A)     0:42   0:28

	AS = Aufstiegsspiele 2. Bundesliga, A = direkte Absteiger


Wie knapp und turbulent diese Saison war, sieht man an der Tabelle. Die ersten
vier Plätze sind nur durch vier Punkte getrennt. Mit 18:10 Punkten haben wir
die beste Saison bisher gespielt und den Anschluss an die Tabellenspitze nie
verloren. Wir stehen punktgleich und mit gleichem Satzverhältnis aber mit
besserem Satzquotient knapp vor dem TSV Grafenau auf Platz drei.

In der Schwabenliga-Saison 2019 spielten:
Michael Bayer, Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und Raphael Glöggler, Patrick
Missel sowie Markus Schnalke.

Ein herzlicher Dank an die Helfer, Zuschauer und Fans, die uns unterstützt
haben.