2019-06-03.txt

TSV Westerstetten
Faustball


U14 qualifiziert sich erstmals für die Württembergische Meisterschaft
---------------------------------------------------------------------
02.06.2019, Stuttgart-Stammheim


Zum ersten Mal hat sich unsere U14 für die Endrunde um die
Württembergische Meisterschaft qualifiziert. Dort spielen die besten
sechs Mannschaften des Schwäbischen Turnerbunds um den Titel.

Bei der Zwischenrunde in Stuttgart-Stammheim startete das Team eher
noch müde und verlor das erste Spiel gegen den TSV Gärtringen mit 7:11
und 8:11. Anschließend fand das Team mehr zusammen und reagierte vor
allem in der Abwehr agiler. Der Angriff war wie gewohnt stark und
variantenreich. Die folgenden drei Spiele gegen Dennach, Stammheim 2
und den haushohen Favoriten TV Vaihingen 1 endeten alle unentschieden
in 1:1 Sätzen.

Die letzte Partie des Tages gegen den TV Hohenklingen sollte das Team
mit mehr Kampfgeist und Ausdauer gewinnen, da Temperaturen um die 30°C
herrschten und alle Mannschaften bereits vier Spiele in den Knochen
hatten. Und so erkämpfte sich die Westerstetter U14 mit Geduld und
Spucke den Sieg gegen Hohenklingen. Die Sätze endeten beide mit 11:9.

Somit konnte sich unser Team 5:5 Punkte sichern. Punktgleich mit dem
zweiten und dem vierten der Tabelle befinden wir uns auf Platz drei.
Damit steht die Teilnahme an der höchsten Jugendmeisterschaft
Württembergs fest. Hier gilt ein großes Lob an das ganze Team, das bei
trockenen und hochsommerlichen Bedingungen Kampfgeist und
Durchhaltevermögen gezeigt hat. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten Francesco Ganci, Kim Görnemann, Pascal Fritz, Luis Klingler
und Sophie Siewert.