2019-05-26.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Erste bekommt Dämpfer am zweiten Spieltag
-----------------------------------------
26.05.19, Dennach

Vergangenen Sonntag begaben wir uns zum zweiten Feldspieltag in den
Schwarzwald. Erneut ersatzgeschwächt wollten wir dennoch alles in die
Waagschale legen, um dort gegen die Heimmannschaft vom TSV Dennach und
gegen TV Waldrennach 2 weitere Punkte zu holen.

Gleich im ersten Spiel des Tages standen wir den Herren vom TSV Dennach
gegenüber, die viele junge Spieler einsetzten. Von Beginn an gestaltete
sich das Spiel äußerst spannend und die Führung wechselte oft hin und
her. Wir hatten zwar leicht die Nase vorn und lagen mal 10:5 vor Ende,
leider brach daraufhin unser Spiel jedoch ein. Ein um den anderen Punkt
kassierte man bis es wieder Unentschieden stand. In der Verlängerung
mussten wir schließlich ein ärgerliches 13:15 einstecken. Im zweiten
Satz lief es deutlich schlechter. So wurde dieser auch schnell mit 7:11
abgegeben. Im dritten Satz wollten wir nochmal alles geben und konnten
wieder eine Führung von einigen Punkten herausspielen. Wiederum war es
uns nicht möglich, den Sack zuzumachen. So endete der letzte Satz 9:11
und 0:3 in Sätzen gegen einen Gegner, der an guten Tagen locker
schlagbar wäre.

Der zweite Gegner des Tages war die Reserve des unweit gelegenen
Bundesligisten aus Waldrennach. Auf diesen Gegner konnten wir uns
deutlich besser einstellen, sodass viele gegnerische Angriffe gut
abgewehrt und zum Punkt verwertet werden konnten. Ab und zu machte uns
der unebene Rasen zu schaffen, dennoch waren wir es, die den ersten
Satz mit 11:8 für sich entscheiden konnten. Auch im zweiten Durchgang
merkte man deutlich, dass wir den Satz mehr wollten und so endete auch
dieser schnell mit 11:9 zu unseren Gunsten. Leider war im dritten Satz
wieder der Wurm drin und man konnte einige Angriffschancen nicht
nutzen. Beispielhaft war nicht nur der letzte Ball, der von uns zum
10:12-Satzverlust ins Aus geschlagen wurde. Angetrieben von diesem Satz
starteten die Schwarzwälder merklich stärker in den letzten
Spielabschnitt. Nach einer langen Ein- bis Zweipunkteführung der
Waldrennacher gelang uns jedoch wieder der Ausgleich. Ganz routiniert
brachten wir die entscheidenden Bälle wieder durch und finalisierten
zuletzt zum 13:11.

Mit den 2:2 Punkten aus dem Schwarzwald können wir leider nicht ganz
zufrieden sein. Besonders gegen den TSV Dennach wäre deutlich mehr drin
gewesen. Spätestens am Rückrundenspieltag wollen wir die Chance nutzen.

Es spielten: Aaron, Jeremias, Marius und Raphael Glöggler, Markus
Schnalke