2019-03-04c.txt

TSV Westerstetten
Faustball


U14-Faustballer finden ihre Form
--------------------------------
17.02.2019, Renningen


Nachdem die U14 in dieser Saison bislang schwer zu kämpfen hatte, wurde
nun am letzten Spieltag das Eis gebrochen und zwei Siege sowie ein
Unentschieden geholt.

Im Match gegen den VfB Stuttgart setzte sich unser Team ziemlich
souverän durch. Im ersten Satz gab es einen leichten Durchhänger mit
einigen Eigenfehlen, ansonsten waren unser Spielaufbau und vor allem
der Angriff überlegen. Die Sätze endeten mit jeweils 11:5 für uns.

Auch gegen den NLV Vaihingen war unser trickreicher und variabler
Angriff der richtige Hebel um die Gegner ordentlich unter Druck zu
setzen. Deshalb konnten sich die Westerstetter auch hier schnell
durchsetzen und beide Sätze mit 11:7 gewinnen.

Gegen den TSV Gärtringen erwischten die Jungs einen schlechten Start.
Mit harten Schlägen bis an die Linie machte der Gegner viel Druck und
zog bis auf 6:10 davon. Dann gelang uns eine Aufholjagd mit vier
Punkten in Folge! Dann, nach langem Hin und Her, gewann aber Gärtringen
den Satz in der Verlängerung (12:14). Für den zweiten Satz gab es eine
kleine Umstellung in der Abwehrreihe, die sofort fruchtete. Mit 11:6
gewann unser Team den zweiten Satz deutlich und sicherte sich das
Unentschieden.

Da der TSV Gärtringen und der VfB Stuttgart außer Konkurrenz angetreten
waren, wurden diese Spiele allerdings mit 2:0 (11:0, 11:0) für uns
gewertet. Mit 10:2 Punkten hat sich die Westerstetter U14 nun für die
Spiele um die Plätze 1-4 der Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Diese
finden am 10.3. in Gärtringen statt.

Es spielten: Sead Balla, Francesco Ganci, Kim Görnemann, Luis Klingler
und Robin Lanz.