2016-11-21.txt

TSV Westerstetten
Faustball
 

Erst Hui, dann Pfui
-------------------
13.11.2016, Neuenbürg
 
Am Sonntag, den 13.11. durften wir nach Neuenbürg bei Pforzheim reisen,
wo der Gastgeber TSV Dennach den zweiten Spieltag der Hallenrunde
ausrichtete. Dabei kamen zum ersten Mal unsere neuen Hallentrikots zum
Einsatz und diese durften sich gleich im ersten Spiel gegen die stark
eingeschätzte Heimmannschaft beweisen.

Und so kam es auch: Nach kurzen anfänglichen Problemen kamen wir immer
besser ins Spiel und dominierten die gegnerische Mannschaft spätestens
ab der Hälfte des ersten Satzes nahezu nach Belieben. So wurde dieser
mit 11:8 gewonnen und auch der zweite Durchgang ging fast reibungslos
mit 11:5 für uns aus. Um der Niederlage zu entgehen, steigerte sich das
Schwarzwälder Team noch und so entwickelte sich der dritte Satz zu
einem spannenden und hart umkämpften. Doch am Ende hatten wir die Nase
vorn und siegten nach Verlängerung mit 14:12.

Ebenfalls vielversprechend starteten wir in unser zweites Spiel gegen
den TSV Gärtringen. Wir machten den Gegnern sofort viel Druck und lagen
gleich mit 6:0 in Führung. Nach einer Auszeit war die gegnerische
Mannschaft allerdings wie ausgewechselt, hielt unseren Angriffen stand
und kam dadurch viel besser ins Spiel. Leider hatten wir kein Mittel
mehr gegen diesen Spielfluss und so glich der Gegner bald aus und ging
sogar in Führung. Somit vergaben wir am Ende einen vielleicht zu sicher
geglaubten Satzsieg (9:11).

Im zweiten Satz versuchten wir mit einer Umstellung den Gegner aus dem
Konzept zu bringen, jedoch stand am Ende eines guten Satzes mit leider
zu vielen leichten Fehlern nur ein 10:12 auf dem Spielformular. Im
letzten Satz kam es noch schlimmer, denn der Gegner baute sich sehr oft
gute Punktechancen auf und nutzte diese gnadenlos. So kamen wir mit
3:11 und einem 0:3 gegen einen Gegner unter die Räder, der für uns
eigentlich schlagbar hätte sein sollen.

Am Ende des Tages hatten wir trotzdem 2:2 Punkte in der Tasche und
belegen somit aktuell den 3. Tabellenplatz.

Es spielten: Marc Geis, Michael Bayer, Aaron, Jeremias, Marius und
Raphael Glöggler und Alexander Thomas