2016-06-13.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Erfolgreicher Heimspieltag der ersten Mannschaft
------------------------------------------------
Westerstetten, 12.06.2016
 
Am vergangenen Sonntag bestritten wir unseren zweiten Spieltag der
Verbandsliga-Saison nach fünfwöchiger Pause. Dieser fand auf
heimischem Boden statt und versprach aufgrund des aktuell regenreichen
Wetters schnelle und packende Spiele. Dieses Spektakel zog viele
Zuschauer auf das Sportgelände Stockhäule.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den TSV Gärtringen, der uns auf
dem letzten Turnier in einem spannenden Finale besiegt hatte. Jedoch
waren wir von Beginn an sehr fokussiert und spielten stark auf, wodurch
wir den ersten Satz mit 11:6 für uns entscheiden konnten. Auch im
zweiten Satz übten wir, trotz einer Umstellung des Gegners, viel Druck
aus und holten uns auch diesen mit 11:7. Den Sieg vor Augen liefen auch
die Spielzüge im dritten Satz wie vom Laufband und somit gewannen wir
relativ locker mit 11:9. Mit dem 3:0 verbuchten wir die nächsten
wichtigen drei Punkte in der Tabelle.

Im zweiten Spiel stand uns die Mannschaft aus Grafenau gegenüber. Wie
im ersten Spiel lief auch hier viel zusammen und wir ließen den Gegnern
beim 11:4 keine Chance. Leider erwischte uns im zweiten Durchgang auf
der sichtlich mitgenommenen Seite ein kleiner Durchhänger und wir
mussten diesen mit 6:11 unseren Gästen überlassen. Deutlich verbessert
zeigten wir uns im dritten Satz und siegten klar mit 11:5. Der
entscheidende vierte Satz versprach nun ein spannender Kampf um Sieg
oder Unentschieden zu werden und war geprägt durch Rettungsaktionen,
starke Spielzüge und knappe Führungen. In der Verlängerung mussten wir
diesen Satz jedoch leider tragisch, nach mehreren Matchbällen, mit
14:15 den Gegnern überlassen und teilten damit mit ihnen die
Tabellenpunkte.

Mit diesem lang und heiß umkämpften Spiel noch in den Knochen
erwischten wir im Spiel gegen sehr stark aufspielende Bissinger einen
schlechten Start wodurch wir den ersten Satz gleich mit 5:11, den
zweiten nach längerer Spielzeit mit 9:11 verloren. Mit dem Rücken zur
Wand griffen wir nun im dritten Satz erneut an und kamen mit dem
11:8-Satzsieg (auf der schlechten Seite, wohlgemerkt) zurück ins
Geschehen. Nun entschied sich im vierten Satz, ob wir das Unentschieden
retten könnten oder die erste Saisonniederlage einstecken mussten.
Diese Tatsache spornte uns nochmal an, in jeden Ball zu gehen und jede
Punktechance zu nutzen. Somit gewannen wir den letzten Durchgang des
Tages mit 11:5 und hatten wiederum einen Punkt gegen den TV Bissingen
errungen.

Nach dem zweiten Spieltag steht der TSV Westerstetten nun an der
Tabellenspitze der Verbandsliga und kann sich Hoffnungen im Rennen um
den Wiederaufstieg in die dritthöchste Liga machen.

Vielen Dank an die zahlreichen Fans, die uns trotz des schlechten
Wetters viel Rückenwind gaben! Ebenso den fleißigen Helfern vor Ort.

Es spielten: Michael Bayer, Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und
Raphael Glöggler, Markus Schnalke und Alexander Thomas