2016-05-10c.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Einzug in Zwischenrunde ist noch möglich
----------------------------------------
08.05.2016, Westerstetten

Mit einem Heimspieltag startete unsere U10 in die Feldsaison. Auf dem
Westerstetter Faustballplatz waren je eine Mannschaft vom NLV
Vaihingen, dem TSV Niedernhall und drei Mannschaften der TG Biberach zu
Gast. Für unser Team gingen Luca Binder, Robin Lanz und Merlias Pfaff
aufs Feld. Es sollte ein spannendes Turnier werden.

Gleich zu Beginn war Biberach 1 unser Gegner. Ein abwechslungsreiches
Spiel mit guten Spielzügen auf beiden Seiten ging leider denkbar knapp
mit 21:22 verloren.

Im zweiten Spiel konnte unser Gegner Niedernhall gleich zu Beginn einen
Vorsprung herausholen. Unsere Jungs gaben zwar nochmal alles, doch
leider konnten sie nicht aufholen, sodass auch dieses Spiel mit 17:22
verloren ging.

Gegen Biberach 3 spielte das Team von Beginn an konzentriert und konnte
sich nach und nach einen guten Vorsprung erarbeiten. Mit 19:15 konnte
so auch der erste Sieg eingefahren werden.

Mit Vaihingen stand dann auch schon unser nächster Gegner in den
Startlöchern. Auch hier gab es wieder gute Ballwechsel zu sehen und das
Spiel wogte hin und her. Die Vaihinger hatten dann leider das bessere
Ende für sich, wir verloren knapp mit 20:22.

Im letzten Spiel wollten unsere Jungs noch einmal alles zeigen. Gegen
Biberach 2 war das Spiel auch lange Zeit offen. Jeder zeigte vollen
Einsatz und nach gutem Spiel konnten wir auch endlich mal eins der
engen Spiele gewinnen. Mit 23:21 hatten wir diesmal die Nase vorn und
holten den zweiten Sieg im Turnier.

Mit 4:6 Punkte steht die Mannschaft damit nach Teil 1 der Vorrunde auf
dem 4. Platz. Doch die vielen knappen Spielergebnisse im gesamten
Turnier lassen noch einiges offen. Im Juni geht es dann in Heuchlingen
um den Einzug in die Zwischenrunde. Unsere junge Mannschaft hat tolle
Spielzüge gezeigt und jeder hat alles gegeben. Macht weiter so Jungs.

Luca Binder, Robin Lanz und Merlias Pfaff mit Trainer Rüdiger Schnalke
Foto: Andreas Pfaff