2018-07-02a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Erste lässt Punkte liegen
-------------------------
01.07.2018, Westerstetten


Zum diesjährigen Heimspieltag durften wir die Mannschaften aus
Gärtringen, Trichtingen und Heuchlingen begrüßen. Nachdem man sich beim
letzten Spieltag mit zwei großartigen Siegen eine gute Ausgangsposition
erspielt hatte, wollte man an diese Leistung anknüpfen und dem
heimischen Publikum schöne Spiele bieten.

Dies merkte man auch im ersten Spiel: angetrieben von eigenen Fans
spielte man gleich auf und legte gegen den TV Trichtingen vor. In den
ersten zwei Sätzen überlegen schnappten wir uns beide mit 11:9
und 11:8. Zum dritten Durchgang zogen die Gegner jedoch einen
Abwehrspieler vor, um unsere Angriffe offensiver zu verteidigen. Mit
dieser Taktik hatten wir merkliche Probleme und blieben mit einigen
Angriffen daran hängen. Zu viele Eigenfehler brachen uns das Genick und
so endete der dritte Spielabschnitt mit 8:11 zugunsten der Trichtinger.
Leider konnte man sich auch im letzten Satz nicht mehr steigern und
schenkte mit dem 5:11 den Sieg trotz 2:0-Führung noch her.

Im zweiten Spiel traf man auf den TSV Gärtringen. Wiederum war in
unserem Spiel der Wurm drin. Über die gesamte Spieldauer spielten wir
eher gegen uns selbst, wovon der Gegner nur profitierte. Beide erste
Sätze endeten 11:8 und 11:5 für die Auswärtsmannschaft. Im dritten Satz
rissen wir uns nochmal zusammen und konnten nach Verlängerung mit 15:14
den Satz gewinnen. Doch im letzten Satz sah das Bild wieder wie zu
Beginn aus: zu viele Eigenfehler und drucklose Angriffe brachten dem
Gegner ein ums andere Mal den Punkt. So endete auch der letzte Satz
folgerichtig mit 7:11 für die Schönbuchler.

Wenigstens im letzten Tagesspiel gegen den TV Heuchlingen wollte man
punkten. Nachdem man in der Hinrunde 3:0 gewann, versprach man sich
wieder einiges. In allen Sätzen konnte man sich eine anfängliche
Führung herausspielen. Jedoch schlug ein Angriff nach dem anderen der
stark aufspielenden Heuchlinger bei uns ein. Beide erste Sätze musste
man also mit 9:11 abgeben. Auch im dritten Satz gab man nochmal alles.
Allerdings hatten wieder die Ostälbler die Nase vorn und gewann mit
11:13 den letzten Satz.

Mit nunmehr 13:11 Tabellenpunkten und dem vierten Rang ist der Abstand
zur Spitze nun doch größer geworden.

Großer Dank gilt allen, die am Heimspieltag, an dem auch unsere
Jugendmannschaften spielten, geholfen haben. Auch den zahlreichen
Zuschauern, die uns trotz mäßiger Leistung lautstark unterstützt haben,
dankt die gesamte Mannschaft.

Es spielten: Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und Raphael Glöggler,
Markus Schnalke und Alexander Thomas


Jeremias Glöggler