2018-05-14a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Bilderbuchstart in die neue Saison
----------------------------------
06.05.2018, Heuchlingen

 
Am vergangenen Sonntag war das Schwabenliga-Team zu Gast beim TV
Heuchlingen. Dort wurde mit dem ersten Spieltag die neue Feldsaison in
der dritten Liga eingeleitet.

Gleich zu Beginn wartete der ersatzgeschwächte VFB Friedrichshafen.
Nachdem man zu Beginn noch recht verschlafen wirkte, kam man immer
besser ins Spiel. Nach einem knappen 12:10 im ersten Satz, holte man
sich die nächsten beiden Sätze folgerichtig mit jeweils 11:5 und damit
die ersten zwei Tabellenpunkte.

Mit dem TV Illertissen stand uns im zweiten Spiel ein deutlich
stärkerer Gegner gegenüber. Gegen die Freunde aus Bayern startete man
unerwartet stark ins Spiel. Der Gegner konnte dem strategischen
Angriffsspiel nichts entgegensetzen und hatte so gegen uns das
Nachsehen (11:7). Wenig überraschend steigerten sich die Vöhlinstädter
deutlich im zweiten Durchgang, dennoch ließen wir am Ende nichts
anbrennen und machten den Satz mit 14:12 zu. Im dritten Satz war leider
der Wurm drin und wir machten einige Eigenfehler, wodurch man den Satz
mit 7:11 abgab. Dennoch wollten wir die TVler nicht wieder ins Spiel
kommen lassen und knüpften im letzten Satz nochmal an die starke
Leistung der ersten beiden Spieldurchgänge an. So baute man schnell
eine große Führung auf und gab diese bis zum Ende nicht mehr her. Ein
starkes 11:6 besiegelte den Spielgewinn und zwei weitere Tabellenpunkte
für uns.

Im letzten Spiel des Tages gaben sich die Westerstetter Erste und der
Ausrichter die Ehre. Wieder waren wir es, die den Takt vorgaben. Sowohl
im Angriff als auch in der Verteidigung war die Konstanz das
entscheidende Faktum. So gewann man den ersten Satz mit 11:9, den
zweiten Satz in der Verlängerung mit 13:11 und den dritten mit 11:4.

Mit 6:0 Punkten aus diesem ersten Spieltag kann sich der Tabellenrang
eins durchaus sehen lassen und macht Hoffnung. Es müssen immer noch
einige Unstimmigkeiten ausgemerzt werden, doch dann wird man sicherlich
um die vorderen Tabellenplätze konkurrieren können.

Es spielten: Michael Bayer, Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und
Raphael Glöggler, Markus Schnake und Alexander Thomas