2018-01-21.txt

TSV Westerstetten
Faustball


U12: Zu starke Gegner in der Zwischenrunde
------------------------------------------
13.01.2018, Stuttgart-Stammheim

Nichts zu holen gab es für unsere U12 in der Zwischenrunde in
Stuttgart-Stammheim. Wir traten als jüngstes Team des Tages und nicht
komplett in Stammbesetzung an. Trotz der guten Abwehrleistung auf allen
Positionen fehlte es leider an der Angriffsstärke.

Im ersten Match gegen den TSV Gärtringen konnte das Team eine ganze
Weile mithalten. Doch dann kam die Wende, Gärtringen zog davon und
gewann das Spiel mit 8:24 Bällen.

Auch beim TV Heuchlingen witterten wir zunächst unsere Chance und
blieben am Ball, doch auch hier zog der Gegner gegen Ende davon.
Heuchlingen gewann die Partie mit 9:25 Bällen.

Noch weniger Chancen hatten wir gegen Stammheim 1, eine Mannschaft, die
bei der Deutschen Meisterschaft im Sommer bereits den vierten Platz
belegt hat. Dementsprechend deutlich ging die Partie mit 7:25 an die
Gastgeber.

Und die TG Biberach war uns überlegen. Durch ein technisch
blitzsauberes Spiel besiegten uns die Biberacher viel zu deutlich mit
3:25.

Spannender war das Match gegen Stammheim 2. Der Gegner machte zunächst
einige Fehler und kam schlecht ins Spiel während unser Team viele
schöne Aktionen zeigte. Doch am Ende fehlte es uns wieder an
Schlagstärke, sodass Stammheim 2 das Spiel mit 11:24 für sich
entscheiden konnte.

Nun sind wir für die Landesligameisterschaft qualifiziert, die am 3.
Februar in Calw stattfindet.

Dort wollen wir nach der Vizemeisterschaft im Sommer nun um die
Goldmedaille spielen.

Es spelten: Luca Binder, Laura Blaschke, Pascal Fritz, Merlias Pfaff,
Luis Klingler und Sophie Siewert.