2017-05-31a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Trotz großem Kampf chancenlos
-----------------------------
28.05.2017, Hohenklingen

Die erste Mannschaft war zu Gast beim Tabellenprimus TV Hohenklingen.
Bei herrlichem Wetter standen uns mit der Heimmannschaft und dem TV
Vaihingen/Enz 2 zwei absolute Zweitliga-Aspiranten gegenüber.

Aufgrund eines Staus leicht verspätet mussten wir nach kurzer
Einspielzeit gleich gegen den TV Hohenklingen ran. Und genauso
starteten wir leider in das Spiel: Müde und abwesend wirkend sah man
vor allem gegen den starken Angriffsschläger der Hohenklingener kaum
ein Licht und musste die Gastgeber passieren lassen. So endeten die
ersten zwei Sätze schnell mit 5:11 und 6:11 zu Ungunsten der TSVler.
Jetzt musste die Wende her, um den Gegner nochmal zu ärgern und nicht
ganz unterzugehen, und die kam schnell. Im dritten Spielabschnitt lief
plötzlich fast alles wie am Schnürchen und man konnte gegen den langsam
nachlassenden Gegner sogar eine Führung herausspielen. So hielten wir
den dritten Satz bis zum Ende offen und schnupperten schon am
Satzgewinn. Leider musste man nach einer spannenden Endphase dennoch
den Gegnern Tribut zollen und ihnen den Satz in der Verlängerung mit
11:13 überlassen.

Trotz der 0:3-Niederlage befeuerte uns vor allem der dritte Satz, gegen
den TV Vaihingen/Enz 2 zumindest einen Satzsieg zu erzielen. Viel
frischer und motivierter starteten wir in das zweite Spiel. Sowohl in
der Abwehr als auch im Angriff konnten wir besser dagegenhalten.
Dennoch zogen wir wieder mit 8:11 den Kürzeren. Im zweiten Satz hatten
wir nach einigen Umstellungen wieder größere Probleme mit dem sehr
taktischen Spiel der Vaihinger und waren oft ein, zwei Schritte zu spät
am Ball. So endete auch dieser Satz bei erschöpfender Hitze mit 6:11
für die Vaihinger. Im letzten Satz gaben wir nochmal alles, um dem
Gegner noch einen Satz abzuluchsen. Jedoch gingen auch uns langsam die
Kräfte aus und wir mussten uns nach einer Führung mit 8:11 begnügen.

Am Ende des Tages sah das Resümee dennoch positiv aus, da man sich
gegen die zwei stärksten Gegner der Liga doch sehr ordentlich verkauft
und durchaus attraktive Spiele geboten hatte.

Mit den 0:4 Punkten und dem aktuell vierten Tabellenrang wollen wir
jetzt nach gut einem Monat Spielpause, am 26. Juni, nochmals Punkte
ergattern, um unseren Platz in Württembergs höchster Spielklasse zu
markieren.

Es spielten: Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und Raphael Glöggler
und Alexander Thomas