2017-05-24a.txt

TSV Westerstetten
Faustball
 

TSV bleibt vorne mit dabei
--------------------------
21.05.2017, Illertissen

Am 21. Mai waren wir zum Rückrundenspieltag zu Gast in Illertissen. Bei
großer Mittagshitze galt es für uns, kühlen Kopf zu bewaren, um gegen
Dennach, Waldrennach und Illertissen zu punkten.

Bereits im ersten Satz gegen den TSV Dennach konnten wir die Angriffe
der Gegner meist gut entschärfen, einzig unsere Eigenfehler hinderten
uns daran, auf mehrere Punkte wegzuziehen. Dennoch setzten wir uns
verdient mit 13:11 durch. Im zweiten Satz konnten wir noch freier
aufspielen und so verwiesen wir die Dennacher mit 11:5 auf die Plätze.
Der dritte Satz sollte nochmal spannender werden, da der Gegner nochmal
alles gab. Doch erneut zogen die Schwarzwälder den Kürzeren und wir
machten mit einem 12:10 den 3:0-Satzsieg klar.

Im zweiten Spiel stand uns die Reserve des Bundesligateams TV
Waldrennach gegenüber. Nach dem ärgerlichen Unentschieden der letzten
Woche wollten wir dieses Mal ernst machen. Bei der doch technisch
unterlegenen Mannschaft galt einzig der Schläger als aktive Gefahr und
doch konnte man auch diese Angriffe abwehren. So setzte es prompt ein
11:7. Auch im zweiten Durchgang machten wir keine Gefangenen und
gewannen mit 11:7. Schließlich wollten wir auch den dritten Satz so
klar gestalten, um bei der brütenden Hitze keinen vierten Satz zu
riskieren. Da kam es uns recht, dass ein Eigenfehler der TVler das 11:8
für uns klarmachte.

Genauso konzentriert starteten wir auch in das Spiel gegen die
Gastgeber und Dauerrivalen vom TSV Illertissen. Mit der Sonne im Rücken
zogen wir gleich mit 6:0 Punkten davon und ließen auch danach nichts
mehr anbrennen. So verwandelte man den den zweiten Satzball zum 11:6.
Ebenso klar begann der zweite Spielabschnitt gegen eine eher
demotivierte Heimmannschaft. So führte man schnell mit 9:5 Punkten.
Doch nun geschah Unfassbares: Mit zu vielen unnötigen Eigenfehlern und
Inkonsequenzen brachten wir die bereits besiegt geglaubten
Illertissener zurück ins Spiel. Mit 10:12 verschenkten wir nach
eigentlich sicherer Führung schließlich den Satz. Auch in den letzten
beiden Sätzen fehlte es einfach an der nötigen Konstanz gegen eine neu
befeuerte gegnerische Mannschaft und so musste man auch diese mit
jeweils 9:11 abgeben.

Nach diesem sehr ärgerlichen Punktverlust, konnte man sich nur über die
4:2 Tabellenpunkte freuen, die auf unser Konto gehen. Mit 11:5 Punkten
stehen wir aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und haben damit eine
gute Position, dem Abstieg zu entgehen.

Mit dem TV Hohenklingen und dem TV Vaihingen/Enz 2 warten beim nächsten
Spieltag allerdings zwei harte Brocken und definitive Anwärter zum
Aufstieg in die zweite Bundesliga.


TSV Westerstetten: Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und Raphael
Glöggler, Markus Schnalke und Alexander Thomas