2017-05-16.txt

TSV Westerstetten
Faustball
 

Ein Sieg und ein Unentschieden beim zweiten Schwabenliga-Spieltag
-----------------------------------------------------------------
14.05.2017, Neuenbürg-Waldrennach

Am vorletzten Sonntag fand in Neuenbürg-Waldrennach im Schwarzwald der
zweite Spieltag der laufenden Schwabenliga-Runde statt. Bei abwechselnd
wolkigem Wetter und knalliger Sonne wollten wir weitere Punkte aus dem
Schwarzwald entführen und reisten daher mit dem Ziel an, nichts
anbrennen zu lassen.

Schon im ersten Spiel merkte man, dass für uns viel drin ist, denn
gegen die Mannschaft aus dem Nachbarort Dennach waren wir gleich oben
auf. Der gegnerische Angriff brachte uns kaum in die Bredouille. Bei
den schwierigen Platzverhältnissen machten wir uns aber eher selbst das
Leben durch Abspracheschwierigkeiten in der Verteidigung und im Aufbau
schwer. So endeten die ersten beiden Sätze trotz der spielerischen
Überlegenheit unnötig knapp mit jeweils 11:8 für uns und der dritte
Satz ging mit 7:11 trotz langer Führung verloren. Dennoch behielten wir
im dritten Satz Oberwasser und machten mit dem 11:8 den Sack zu.

Im zweiten Spiel stand uns der Hausherr TV Waldrennach gegenüber. Auch
in diesem Spiel waren leider unsere Unsicherheiten im Zusammenspiel das
größte Manko und obwohl wir frischer aus der Pause gekommen waren,
schnappten sich die Schwarzwälder den ersten Satz (8:11). Deutlich
besser lief es in den folgenden Sätzen, in denen die Gegenüber bei dem
heißen Wetter immer mehr ins Schnaufen kamen und wir uns mehr auf das
taktische Spiel konzentrierten. So konnten wir uns den zweiten
Durchgang mit 12:10 holen. Nach erneuter Steigerung gind der dritte
Satz sogar deutlich mit 11:3 an uns. Leider lief es auf der anderen
Seite trotz der Sonne im Rücken wieder nicht so gut, da wir wieder
Fehler in der Absprache und im Zusammenspiel offenbarten. Dies nutzte
der gegnerische Schläger aus und brachte seine Mannschaft schließlich
mit dem 8:11 zugunsten der Waldrennacher zum Unentschieden.

Mit den nunmehr sieben Punkten und dem dritten Rang in der Tabelle
stehen wir nun nach zwei Spieltagen schon besser da als noch vor zwei
Jahren nach der gesamten Schwabenliga-Saison. Das macht doch Hoffnung.

Es spielten: Michael Bayer, Marc Geis, Aaron, Jeremias, Marius und
Raphael Glöggler, Markus Schnalke und Alexander Thomas


Nach dem doch ärgerlichen Punktverlust hatten wir die Möglichkeit, das
Bundesligaspiel zwischen der ersten Mannschaft des TV Waldrennach
anzuschauen, bei dem sich die Heimmannschaft mit 5:0 gegen den
ebenfalls als Abstiegskandidat geltenden TV Waibstadt durchsetzen
konnte.

v.l.: Marc Geis (am Ball), Jeremias Glöggler, Raphael Glöggler

Fotografin: Johanna Kögel