2017-05-08.txt

TSV Westerstetten
Faustball
 

Toller Start in die Schwabenliga
--------------------------------
07.05.2017, Westerstetten

 
Am vergangenen Sonntag fand nach dem letztjährigen Wiederaufstieg in
die dritte Liga der erste Spieltag bei uns in Westerstetten statt.
Nachdem sich die Wetterlage die letzten Wochen ständig änderte, musste
man sich auf einen nasskalten Regenspieltag einstellen.


Gleich im ersten Spiel stand uns der Absteiger aus der zweiten
Bundesliga, NLV S-Vaihingen, gegenüber. Gegen die junge Mannschaft, die
vom Co-Nationaltrainer Deutschlands trainiert wird, erwischten wir
einen überraschend guten Start. So gewannen wir den ersten Satz mit
11:7.

Leider konnten wir diesen Schwung nicht mit in den zweiten Durchgang
mitnehmen. Also fand der Gegner immer mehr ins Spiel, während wir doch
einige Probleme mit der sehr matschigen Spielfeldseite hatten. So kamen
wir leider zu selten zu gelungen Spielaufbauen und Angriffen. Mit 6:11
gab man daher den Satz her. Auch in den folgenden Sätzen hatten wir
eher mit den eigenen Fehlern als mit den Gegnern zu kämpfen und so
gingen beide mit 9:11 zugunsten der Stuttgarter aus.


Im folgenden Spiel mussten wir gegen unsere Freunde aus Heuchlingen
ran. Gleich zu Beginn war klar, dass sich dieses Spiel bei immer
nässeren Bedingungen zu einem Angabenspiel entwickeln wird. Der erste
Satz ging also nach langem Hin und Her in der Verlängerung mit 14:12 an
uns. Auch der zweite Satz blieb lange offen, jedoch diesmal mit dem
besseren Ende für die Leintäler, die sich mit 9:11 durchsetzten.

Im dritten Satz machte sich aber langsam ein Umschwung bemerkbar:
Während wir immer konzentrierter und aufgeweckter spielten, schienen
die Heuchlinger eher müde und ließen uns aufspielen. So konnten wir uns
souverän mit jeweils 11:9 in beiden Sätzen durchsetzen und hatten damit
die ersten zwei wichtigen Tabellenpunkte holen.


So befeuert wollten wir auch ins letzte Spiel des Tages gegen die Gäste
aus Illertissen starten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang es
uns immer mehr unseren bayerischen Freunden Druck zu machen. So
gewannen wir gegen demotivierte Illertissener mit 11:9, 11:8 und 11:5.
Wodurch weitere wichtige Punkte auf das Konto des TSV gehen.


An diesem erfolgreichen Tag konnte man vier wichtige Punkte gegen den
Abstieg verbuchen und steht aktuell auf dem vierten Tabellenrang.

Ein großer Dank gilt allen, die dem ungemütlichen Wetter getrotzt haben
und zum lautstarken Anfeuern an den Faustballplatz gekommen sind, und
den Helfern und Unterstützern, die in der Vorbereitung und dem Verkauf
tätig waren.

Es spielten: Michael Bayer, Marc Geis, Jeremias und Marius Glöggler,
Markus Schnalke und Alexander Thomas